© Symbolbild

A9/Berg (Lkr. Hof): Auffahrunfall mit Verletztem im Nebel

Ein 46-Jähriger wollte am gestrigen Mittwoch (11. Dezember) ein defektes Fahrzeug auf einem Anhänger auf der A9 Richtung München überführen. Aus bislang unklaren Gründen geriet das Gespann jedoch ins Schlingern und kam teilweise in die Fahrbahnmitte ragend wieder zum Stehen. Dies bemerkte ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer aufgrund des Nebels zu spät, fuhr auf das Hindernis auf und schob das Gespann etwa 20 Meter nach vorne. Der 61-Jährige wurde dabei verletzt und musste stationär behandelt werden, der Sachschaden summiert sich auf etwa 20.000 Euro.

 


 

 



Anzeige