A9 / Haag: Lkw-Fahrer prallte gegen Warnleitanhänger

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitten am Montag (24. Oktober) zwei Brummifahrer auf der Autobahn A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth), als ein 46-Jähriger seinem Lastwagen in einen Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei krachte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro.

Nasse Fahrbahn wird Lkw zum Verhängnis

Der 46-jährige aus Nürnberg befuhr am Montagvormittag mit seinem Lastwagen mit Containeraufbau die Autobahn A9 in Fahrtrichtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Trockau und Bayreuth-Süd bemerkte er einen am Standstreifen stehenden Lastwagen der Autobahnmeisterei mit Warnleitanhänger und wollte deshalb sein Fahrzeug abbremsen. Aufgrund der nassen Fahrbahn kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Warnleitanhänger.

Beide Fahrer nur leicht verletzt

Bei dem Zusammenstoß wurde sowohl der Unfallverursacher als auch der sich im anderen Brummi befindliche 61-Jährige aus Bayreuth glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 60.000 Euro. Zur Bergung der Fahrzeuge und Beseitigung der Trümmer musste die Autobahn kurzfristig komplett gesperrt werden.



Anzeige