A9/Haag: Wildschwein auf Autobahn verirrt

In den frühen Morgenstunden verirrte sich ein ausgewachsenes Wildschwein mitten auf die A9. Ein 39-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Wunsiedel konnte eine Kollision mit dem Schwarzwild nicht mehr vermeiden. Das Wildschwein war bei dem Unfall erlegt worden und blieb auf der Fahrbahn liegen. Glücklicherweise fuhren keine anderen Verkehrsteilnehmer mehr über den Kadaver und es kam zu keinen weiteren Unfällen. Der Fahrer kam mit einem Schock und einem Sachschaden in Höhe von 7.000 EUR davon. Es wurden keine Personen verletzt.

 



 



Anzeige