© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ab Montag: Vollsperrung der B289 zwischen Poppenreuth und Münchberg

Wie das Staatlich Bauamt Bayreuth mitteilte, wird die Bundesstraße B289 zwischen Poppenreuth und Münchberg (HO) ab dem Montag (27. Juli) für den Verkehr gesperrt. Grund ist laut der Behörde der sehr gute Baufortschritt vor Ort. So können Arbeiten, die für das Jahr 2021 vorgesehen waren, auf die Zeit bis Mitte Oktober vorgezogen werden.

Anwohner können ihre Anwesen erreichen

Wie das Bauamt informierte, beginnt die Sperrung beginnt in Poppenreuth, ab der Einmündung zur Schule, und reicht bis zum Ortseingang von Münchberg. Die Sperrung der Bundesstraße ist mit der örtlichen Stadtverwaltung, der Polizei, Rettungskräften, Landratsamt sowie dem Bus- und Schulbusverkehr abgestimmt. Die Anlieger können, individuell dem Baufortschritt angepasst, jederzeit ihre Anwesen erreichen.

Umleitungen sind eingerichtet

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt aus Richtung Kulmbach kommend ab Schödlas über die Kreisstraße HO35 nach Förstenreuth und Stammbach, weiter über die Kreisstraße HO21 und die Staatsstraße 2194 nach Straas und Münchberg. Der Verkehr aus Richtung Münchberg / Rehau wird entsprechend entgegengesetzt geführt. Die jeweiligen Strecken sind ausgeschildert.

Kreisverkehr soll Anfang August freigegeben werden

Laut der Baubehörde ist geplant, in der ersten Augustwoche den derzeit in Bau befindlichen Kreisverkehr an der Staatsstraße 2194 (Stammbacher Straße) sowie die südliche Entlastungsstraße wieder für den Verkehr freizugeben.



Anzeige