© PI Coburg

Abgelenkt in Coburg: 25-Jährige sorgt für Unfall mit sechs Autos

Eine 25-Jährige sorgte am Dienstag (30. Juni) in Coburg für einen Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen. Zwei verletzte Personen und mehrere Zehntausend Euro Schaden sind die Bilanz des Unfalls.

25-Jährige prallt mit Fahrschulauto zusammen

Gegen 17:10 Uhr geriet die 25 Jahre alte Frau aus Coburg, weil sie abgelenkt war, im Kürengrund in Richtung Innenstadt auf die Gegenfahrbahn. Auf der Gegenfahrbahn war eine Fahrschülerin mit Fahrlehrer unterwegs. Sie versuchten zwar noch auszuweichen, konnten eine Kollision mit der 25-Jährigen nicht verhindern.

Unfall mit drei weiteren Fahrzeugen

Die 25-Jährige streifte nach dem Zusammenstoß ein weiteres Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn. Daraufhin stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Honda, der in Richtung Scheuerfeld unterwegs war, zusammen. Ein hinter dem Honda fahrendes Auto konnte vor der Unfallstelle noch rechtzeitig anhalten, ein dahinter fahrender Pkw fuhr auf das vorrausfahrende Fahrzeug auf.

Fahrschülerin und 25-Jährige werden verletzt

Durch den Unfall erlitten die 25-Jährige und die Fahrschülerin leichte Verletzungen. Beide kamen in die Klinik Coburg. Vier der sechs Pkw wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt gegen die 25-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mindestens 80.000 Euro.

© PI Coburg


Anzeige