© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Abzocke in Rattelsdorf: Betrüger verlangen hohe Summe für Reparatur!

Wie die Polizei am heutigen Donnerstag (11. April) mitteilte, führten zwei vermeintliche Handwerker am vergangenen Freitag (05. April) eine „Elektromechanische Rohrreinigung“ bei einem 30-jährigen Mann in Rattelsdorf (Landkreis Bamberg) durch. Dafür verlangten die Betrüger eine vierstellige Summe. Die Polizei Bamberg-Land warnt vor solchen Betrugsfällen.

Betrüger drohen mit Klage und Anwalt

Der 30-Jährige rief wegen einer verstopften Rohrleitung eine Firma an, die er zuvor über die Internetsuche gefunden hatte. Es kamen zwei Männer, die im Anschluss für die Reparatur 1.500 Euro verlangten. Nachdem die Handwerker lautstark mit einer Klage und einem Anwalt drohten, bezahlte der 30-Jährige die Rechnung in bar.

Zweite Firma muss für die Rohrreinigung kommen

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Rohrreinigung nicht erfolgreich war, sodass eine weitere Firma die Verstopfung beheben musste. Diese verlangte im Vergleich nur 150 Euro. Der Vorfall beschäftigt jetzt die Polizei. Die Beamten ermitteln gegen die beiden vermeintlichen Handwerker wegen Betrug.

Polizei Bamberg-Land warnt die Bürger

Die Polizei Bamberg-Land weist darauf hin, dass die Zahl der Betrugsfälle im Zusammenhang mit Schlüsseldiensten und Rohrreinigern zugenommen hat. Daher rät die Polizei:

  • Bezahlen Sie nicht sofort mit Bargeld, sondern lassen Sie sich eine Rechnung geben. Sollten Handwerker aufdringlich oder aggressiv werden rufen Sie die Polizei (110)
  • Lassen Sie sich nicht durch Drohungen mit einer Klage oder einem Anwalt einschüchtern
  • Holen Sie wenn möglich vor Beginn der Arbeiten eine Vertrauensperson als Zeugen mit hinzu.
  • Weitere Informationen finden Sie unter www.polizei-beratung.de


Anzeige