Aero Club Coburg: Kein Austritt aus VLP-Projektgesellschaft

Der Aero-Club Coburg wird nicht aus der Projektgesellschaft für den geplanten Neubau des Verkehrslandeplatzes (VLP) bei Meeder aussteigen. Damit lehnte man eine Bitte der ÖDP ab. Nachdem der Bürgerentscheid in Sachen Landkreisbeteiligung negativ ausfiel, forderte der ÖDP-Kreisverband, dass der ACC sich zurückziehen soll. Wir berichteten.

Der Verein beruft sich auf einen Beschluss aus der Hauptversammlung, wonach dem Beitritt zu fast 100 Prozent der Mitglieder zustimmten. Unterdessen erscheint ein von den Grünen angedachter Bürgerentscheid um die finanzielle Beteiligung am 30 Millionen Projekt der Stadt Coburg gegenwärtig als unwahrscheinlich. Anders als beim Landkreis sind die finanziellen Zusagen der Stadt mittlerweile verbindlich.

Der Neubau soll insgesamt 30 Millionen Euro kosten. Die Stadt Coburg trägt davon 5,5 Millionen. Nach dem Aus für Landkreis nach dem Bürgerentscheid gilt die Finanzierungslücke von 1,5 Millionen für den geplanten Verkehrslandeplatz als überbrückbar.

 

> Komplette Stellungnahme des Aero Club Coburg e.V. zur Ansicht (pdf-Datei / 1 MB) <

 

Unser Bericht über den Bürgerentscheid am letzten Sonntag in Coburg:

 



 



Anzeige