© TVO / Symbolfoto

Ätz-Radler von Pottenstein: 50-Jähriger aus Koma geholt

Der 50 Jährige, der sich am 14. August beim Trinken eines vermeintlichen Radlers in einer Gaststätte im Ortsteil Kirchenbirkig (Landkreis Bayreuth) lebensgefährliche, innere Verätzungen zugezogen hatte, wurde jetzt von den Ärzten der Spezialklinik in Nürnberg aus dem künstlichen Koma geholt.

Erholung wird noch lange Zeit in Anspruch nehmen

Das hat TVO aus dem Umfeld des Mannes erfahren. Allerdings, so hieß es weiter, dauere es wohl noch sehr lange, bis sich der 50-Jährige wieder erhole.

Polizei und Staatsanwaltschaft halten sich bedeckt

Die Rechtsmedizin in Erlangen hat die Flüssigkeit bereits untersucht. Um welche Substanz es sich handelt und warum sie sich in der Flasche befand – darüber gibt es von der Polizei und der Staatsanwaltschaft mit dem Verweis auf die laufenden Ermittlungen bislang keine Informationen.

 



Anzeige