© Polizeiinspektion Coburg

Ahorn: Kopf der enthaupteten Schlange wohl aufgefunden

Im Zuge der Ermittlungen im Fall der enthaupteten Netzpython im Ahorner Gemeindeteil Triebsdorf (Landkreis Coburg) konnte der Umweltsachbearbeiter der Polizeiinspektion Coburg einen dringend Tatverdächtigen aus Ahorn ermitteln. Zudem fand man den Kopf der Schlange.

Spaziergänger Kopf der Schlange

Spaziergänger fanden in einer der Itzwiesen im Bereich von Triebsdorf eine Spaltaxt sowie den abgetrennten Kopf einer Schlange. Ob es sich bei dem Kopf tatsächlich um den der enthaupteten Schlange handelt, klärt derzeit die Veterinärmedizin in Oberschleißheim bei München. Ebenso wird die Spaltaxt kriminaltechnisch von der Polizei nach Spuren untersucht. Ermittelt wird gegen den Mann derzeit wegen einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz sowie nach dem Bundesnaturschutzgesetz.

Weiterführende Informationen
Ahorn: Nach dem Besitzer der Riesenschlange wird weiterhin gefahndet
(Newsflash vom 21.08.218)
Ahorn: Kinder finden tote Netzpython beim Spielen
(Aktuell-Beitrag vom 20.08.2018)


Anzeige