© Polizeipräsidium Oberfranken

Altenkunstadt: Familienstreit endet mit Festnahme

Ein Familienstreit in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) lief am Montag (19. Juni) völlig aus dem Ruder. Der Vorwurf der häuslichen Gewalt steht im Raum, zudem wurde eine Straftat angedroht und infolgedessen auch eine Person festgenommen.

21-Jähriger alarmiert Polizei

Am späten Montagnachmittag rief eine 21-Jährige bei der Polizeiinspektion Lichtenfels an und sagte, dass sie von ihrer Mutter geschlagen werde. Beim Eintreffen der gerufenen Polizeistreife war die Situation zunächst ruhig. Noch während der Anzeigenaufnahme kochte der Streit wieder hoch und nun mischte sich auch der 51-jährige Lebensgefährte der Mutter ein. Er störte die Anzeigenaufnahme massiv und redete aggressiv auf die 21-Jährige ein.

51-Jähriger bleibt uneinsichtig

Aufgrund seines Verhaltens wurde ihm ein Platzverweis erteilt, dem er jedoch nicht nachkam. Stattdessen trat er gegen einen Schrank und wollte zurück in die Wohnung gelangen. Auch drohte er, das Haus anzuzünden. Aus diesem Grund wurde er von den anwesenden Polizeibeamten gefesselt und wegen seines Verhaltens in Gewahrsam genommen.



Anzeige