© TVO / Symbolbild

Arzberg: Gefährliche Körperverletzung trotz 2,8 Promille!

Am frühen Dienstagmorgen (12. November) wurde die Polizei zu einer Asylunterkunft in die Bahnhofstraße nach Arzberg (Landkreis Wunsiedel) gerufen. Dort gerieten zwei Bewohner des Hauses im Alter von 35 und 51 Jahren in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll laut Polizeibericht auch ein Messer im Spiel gewesen sein.

Ursache für den Streit bleibt unklar

Der Jüngere wurde bei dem Streit leicht verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden. Die Ursache der Auseinandersetzung war aufgrund unterschiedlicher Angaben nicht zu klären. Eine große Rolle dürfte den Angaben nach der nicht unerhebliche Alkoholkonsum der Männer gewesen sein. Beide brachten es auf 2,8 Promille. Die Polizei ermittelt nun wegen wechselseitiger gefährlicher Körperverletzung.



Anzeige