Arzberg Porzellan vor dem Aus: Kein Investor gefunden

Die Firma Arzberg Porzellan steht vor dem endgültigen Aus. Bisher konnte kein Investor gefunden werden. Jetzt musste der Insolvenzverwalter auch den 120 verbliebenen Mitarbeitern die Kündigung aussprechen. Aufgrund des saisonbedingt schwachen Geschäfts kann der Geschäftsbetrieb aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht fortgeführt werden. Da ein Unternehmen in der Insolvenz keinen Verlust schreiben darf. Die letzte Hoffnung ist nun das sich innerhalb der dreimonatigen Kündigungsfrist noch eine Lösung für Arzberg Porzellan findet. Sonst wird der Standort wohl ein für alle Mal seine Pforten schließen.

 


 

 



Anzeige