© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Arzberg: Unbekannte legen Schottersteine auf Bahngleise!

Wie die Bundespolizei am heutigen Freitag (12. Mai) mitteilte, trieben unbekannte Täter haben gleich zwei Mal am Bahnhof in Arzberg (Landkreis Wunsiedel) ihr Unwesen. Im Zeitraum von Freitagabend (5. Mai) bis Samstag (6. Mai) machten sie sich an einem abgestellten Holzzug zu schaffen. Hierbei veränderten die Täter an einem Waggon die Hebelstellung der Bremseinrichtung.

Triebwagenführer mit Notbremsung

Nur drei Tage später schlugen Unbekannte erneut vor Ort zu. So legten sie am Montag (8. Mai) am Arzberger Bahnhof mehrere Schottersteine auf die Gleise. Ein Triebfahrzeugführer entdeckte die Hindernisse noch rechtzeitig und leitete eine sofortige Schnellbremsung seines Zuges ein. Laut dem Bereich entstand kein weiterer Schaden.

Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise

Die Bundespolizeiinspektion Selb hat die Ermittlungen wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und einer Betriebsstörung aufgenommen. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09287 / 9651-0.

 



Anzeige