Asylbewerberheim Weismain: Positivbeispiel für gemeinschaftliches Zusammenleben

Das ein Land wie Deutschland Menschen, die auf der Flucht sind, hilft, steht für die Meisten außer Frage. Doch wenn das neue Asylbewerberheim direkt in der Nachbarschaft entsteht, dann macht sich doch so mancher Anwohner seine Gedanken. Was für Leute kommen da? Darf man sich in der Nacht noch auf die Straße trauen? Auch in Weismain (Landkreis Lichtenfels) gab es Vorbehalte, als die Regierung vor zwei Jahren ein ehemaliges Seniorenheim angemietet hatte. Sogar die rechtsextreme NPD versuchte, auf den Zug aufzuspringen und gegen das Asylbewerberheim Stimmung zu machen. Alles Schnee von gestern: Mittlerweile sind viele Bedenken zerstreut – auch ein Verdienst von ehrenamtlichen Helfern. Wir zeigen ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ wie gut das Miteinander zwischen Asylbewerbern und Einwohnern funktionieren kann.

 


 

 



Anzeige