Aufstiegsträume beim HSC 2000 Coburg geplatzt?

Der Handball-Drittligist HSC 2000 Coburg kann seine Aufstiegsambitionen wohl so langsam aber sicher begraben.

Beim Dessau-Roßlauer HV kassieren die Coburger gestern die sechste Saisonniederlage – und die war ein ganz bitter:

In buchstäblich letzter Sekunde verlieren sie mit 24:25, und das auch noch ausgerechnet gegen das Team von Ex-HSC-Trainer Georgi Sviridenko.

Damit rutscht Coburg in der Tabelle auch auf den dritten Platz ab.

Trotzdem gibt es auch gute Nachrichten: Der Vertrag mit Torwart Oliver Krechel konnte nämlich um weitere zwei Jahre verlängert werden.



Anzeige