Auseinandersetzung in Weißenbrunner Disko

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen des 4. November in einer Disko in Hummendorf sucht die Kriminalpolizei Coburg Zeugen des Vorfalls.


 

Die Diskonacht endete an dem genannten Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, für einen 19-Jährigen aus Redwitz im Krankenhaus. Der junge Mann wurde in der Nähe der Tanzfläche umgerissen. Anschließend wurde er von einer zunächst unbekannten männlichen Person mit dem Fuß äußerst brutal gegen den Kopf getreten. Zuvor kam es bereits auf einer begehbaren Lautsprecherbox zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 19-Jährigen und zwei Bekannten des Täters.
Durch den Tritt ins Gesicht erlitt der 19-Jährige schwere Gesichtsverletzungen, die er stationär in einer Fachklinik in Erlangen behandeln lassen musste. Im Rahmen der Ermittlungen durch das Fachkommissariat der Coburger Kripo, konnten die drei Schläger im Alter von 19 bis 24 Jahren aus dem Landkreis Kronach ausfindig gemacht und festgenommen werden. Gegen einen der Schläger, einen 24-jährigen Mann, erging am vergangenen Freitag auf Antrag der Coburger Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.
Die Kripo Coburg sucht nun weitere Zeugen der Schlägerei. Insbesondere bitten die Ermittler eine junge Frau, die von den Tätern ebenfalls umgerissen wurde und sich anschließend um den 19-Jährigen gekümmert hatte, mit den Kriminalbeamten Kontakt aufzunehmen. Die Frau ist etwa Anfang 20 Jahre alt, schlank und hatte ihre langen blonden Haare zu einem Zopf zusammen gebunden. An dem Sonntagmorgen trug sie ein buntes, hellrosafarbenes Kleid und hatte ein grünes Pflaster am Arm.
Die hilfsbereite Frau und weitere Zeugen möchten sich bitte mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/6450 in Verbindung setzen.



Anzeige