© TVO

Australian Open: Kevin Krawietz in Melbourne gleich doppelt ausgeschieden

Der Coburger Tennisprofi Kevin Krawietz ist am Freitag (12. Februar) gleich doppelt bei den diesjährigen Australian Open ausgeschieden. Der zweifache Grand Slam-Gewinner verlor im Männer-Doppel und anschließend auch im Mixed.

Doppelschicht mit zwei Niederlagen

Krawietz verlor zu Beginn des fünften Turniertages in Melbourne zuerst an der Seite von Yannick Hanfmann mit 5:7 und 3:6 gegen die französische Paarung Herbert / Mahut (8). Anschließend musste der aktuelle French Open Sieger im Herren-Doppel auch mit Partnerin Laura Siegemund im Mixed die Tasche packen. Gegen die japanische Kombination Shibahara / McLachlan verlor das deutsche Duo in der ersten Runde in zwei Sätzen mit 6:7 und 4:6.

Stamm-Partner Andreas Mies verletzt

Krawietz konnte im Melbourne Park nicht mit seinem Stamm-Partner Andreas Mies im Herren-Doppel antreten. Der Kölner verletzte sich kurz vor dem Beginn des ersten Grand Slam-Turniers des Jahres, welches 2021 Corona-bedingt im Februar und nicht wie üblich im Januar stattfindet.

Alexander Zverev im Achtelfinale

Unterdessen gewann Alexander Zverev sein Drittenrunden-Match glatt in drei Sätzen. Der gebürtigte Hamburger siegte mit 6:3 6:3 und 6:1 gegen den Franzosen Adrian Mannarino. Der Weltranglistensiebte verwandelte nach 103 Minuten seinen ersten Matchball. Im Achtelfinale trifft Zverev auf Dusan Lajovic aus Serbien.



Anzeige