© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Autobahnen A9 / A93: Über 40.000 Schaden bei Unfällen

In der Nacht auf den Freitag (01. April) ereigneten sich auf den hochfränkischen Autobahnen A9 und A93 mehrere Unfälle aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit bei Regen und Schnee und damit verbunden glatten Straßenverhältnissen.

Unfall auf der A9 bei Berg

Am Donnerstagabend (31. März) gegen 21:20 Uhr kam auf der Autobahn A9 bei Berg (Landkreis Hof) ein Pkw-Fahrer bei Starkregen mit seinem Auto ins Schleudern und schrammte an der Mittelschutzplanke entlang. Hier entstand ein Gesamtschaden von 3.000 Euro.

130.000 Euro Schaden bei Audi-Crash

Ein ähnliches Schicksal ereilte nur kurze Zeit später auf dem gleichen Streckenabschnitt in Richtung Süden ein Audi-Fahrer aus Mittelfranken. Dieser prallte zunächst gegen die rechte und anschließend gegen die linke Schutzplanke. Dort blieb er dann entgegen der Fahrtrichtung stehen. An seinem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

Unfall aufgrund des Wintereinbruchs

Durch den einsetzenden Schneefall kam es in den Morgenstunden (01. April) zu weiteren Unfällen. Kurz nach 4:00 Uhr drehte sich ein auf der A9 in Richtung Berlin fahrender Pkw. Das Auto prallte gegen die Mittelschutzplanke und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Am Pkw-Alfa entstand ebenfalls ein Schaden in Höhe von rund 13.000.

Unfall im Bereich Stammbach

Gegen 06:25 Uhr kam bei Stammbach (Landkreis Hof) ein in Richtung München fahrender BMW ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Gesamtschaden betrug hier rund 3.000 Euro.

Opel landet im Graben

Nach 7:00 Uhr war auf der Autobahn A93 bei Regnitzlosau (Landkreis Hof) eine 23-Jährige auf schneeglatter Fahrbahn ebenfalls zu schnell unterwegs und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Opel-Corsa überschlug sich und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.

10.000 Euro Schaden auf der A93

Bei Gattendorf  verlor ebenfalls auf der A93 gegen 08:10 Uhr ein Toyota-Fahrer aus Oberbayern die Herrschaft über sein Auto. Der Mann prallte zwei Mal gegen die rechte Leitplanke. Hierbei entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

 



Anzeige