B15 / Hof: Nürnberger rast mit 150 km/h in die Falle

Die Hofer Verkehrspolizei führte am Dienstagnachmittag (23. September) eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße B15 durch. Von 1.972 Fahrzeuglenkern waren nur 14 zu schnell.

Als schwarzes Schaf entpuppte sich ein Raser aus dem Raum Nürnberg, der mit 150 km/h statt den vorgeschriebenen 100 km/h die Messstrahlen durchfuhr. Der Mann ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot als „Rechnung“ erhalten.

 



 



Anzeige