Wölbattendorf: 87-Jähriger fährt falsch auf die B15

Zu einem schwerwiegenden Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es am heutigen Dienstag (9. Februar) an der Auffahrt Wölbattendorf auf die Bundesstraße B15. Ein 22-Jähriger Unfallbeteiligter hatte bei dem Crash gleich mehrere Schutzengel an Bord!

87-Jähriger fährt falsch auf die B15 auf

Ein 87-jähriger Mercedes-Fahrer aus Hof benutzte bei Wölbattendorf die B15-Auffahrt in Richtung Autobahn A9. Dies bemerkte ein 22-Jähriger, der in diese Richtung Leupoldsgrün / A9 unterwegs war. Um dem 87-Jährigen das Auffahren auf die Bundesstraße zu ermöglichen, wechselte er von der rechten auf die linke Fahrspur. Der 87-Jährige fuhr in die Bundesstraße ein. Jedoch nicht in Richtung der A9, sondern über die Mittellinie hinweg in Richtung Hof. Somit kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Standrohr des Verkehrszeichens bohrt sich durch Windschutzscheibe

Der 22-jährige BMW-Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Das Standrohr des Verkehrszeichens bohrte sich nur wenige Zentimeter neben den Kopf des Fahrers durch die Windschutzscheibe. Der 22-Jährige wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von über 30.000 Euro.



Anzeige