© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B173 / Kronach: Abschluss der Arbeiten an Geh- und Radwegunterführung

Ende August wurde südlich von Kronach mit der Erneuerung der Geh- und Radwegunterführung im Bereich der Bundesstraße B173 begonnen. Um die Arbeiten durchzuführen, wurde eine dreispurige Behelfsumfahrung errichtet, über die der Verkehr mit zwei Fahrspuren in Richtung Kronach und einer Spur in Fahrtrichtung Süden an der Baustelle vorbeigeführt wurde.

Planmäßiger Verlauf der Bauarbeiten

Der Neubau der Geh- und Radwegunterführung verläuft laut dem Staatlichen Bauamt Bamberg planmäßig. Für die Vorbereitung und Durchführung des Asphalteinbaus wurde Anfang der Woche der Verkehr umgelegt und die Fahrtrichtung Hof auf eine Fahrspur verengt. Ab Freitag (11. Dezember) wird die Deckschicht des Asphaltbelages eingebaut.

Einbau der Fahrbahnübergänge ab der kommenden Woche

Ab Montag (14. Dezember) ist der Einbau der Fahrbahnübergänge geplant. Zudem werden die Markierungen auf der Fahrbahn sowie die Bankette hergestellt. Insbesondere die Markierungsarbeiten sind witterungsabhängig, da es für die Aufbringung der Markierung trocken sein muss und nicht zu kalt sein darf.

Freigabe am 20. Dezember

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens im Baustellenbereich wird die Umlegung des Verkehrs auf die ursprüngliche Fahrbahn und die Umstellung der Ampelanlage in der verkehrsberuhigteren Zeit am Sonntag (20. Dezember) erfolgen. Dann sollen die Arbeiten soweit abgeschlossen sein, dass der Verkehr wieder auf die alte B173 umgelegt werden kann. Für die im Januar 2021 anstehenden Restarbeiten wird es laut dem Bauamt nur noch kurzzeitige Einschränkungen geben.



Anzeige