© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

B2 / Bayreuth: Fünf Verletzte nach Unfall mit vier Fahrzeugen

Zu einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen kam es am Samstagmorgen (08. August) auf der B2 an der Stadtgrenze Bayreuth. Fünf Personen und ein hoher Schaden sind die Bilanz des Verkehrsunfalls.

20-Jährige kann nicht mehr rechtzeitig abbremsen und verursacht Auffahrunfall

Gegen 9:10 Uhr befuhr die 23-Jährige aus dem Zulassungsbereich Donauwörth auf der B2 von Wolfsbach kommend stadteinwärts. Nachdem die Lichtsignalanlage an der Autobahnanschlussstelle Bayreuth-Süd auf Gelblicht umschaltete, bremste die Frau ihren Pkw bis zum Stillstand ab. Die nachfolgende 23-Jährige aus Kemnath konnte noch rechtzeitig abbremsen. Eine dahinter fahrende 20ährige Frau aus Pressath konnte dagegen ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr auf die Kemnatherin auf. Hierdurch wurden die Fahrzeuge zusammengeschoben. Danach fuhr noch ein 79 Jahre alter Mann aus Krefeld mit seinem Wohnmobil auf das Fahrzeug der Pressatherin auf.

Unfallschaden beträgt 37.000 Euro

Im Wagen der 20-Jährigen erlitten fünf Personen leichte Verletzungen. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden lag bei 37.000 Euro.



Anzeige