© Polizeiinspektion Hof

B2 / Konradsreuth: Pkw rammt steckengebliebenen Lkw

Zu schnell war ein Pkw-Fahrer am Donnerstagvormittag (29. Januar) auf der Bundesstraße B2 bei Konradsreuth (Landkreis Hof) unterwegs als er mit seinem Auto einen liegengebliebenen Lkw rammte. Wir die Polizei am Freitag (30. Januar) mitteilte, entstand dabei ein Schaden von rund 20.000 Euro.

Gegen 6:00 Uhr blieb ein Sattelzug an der Steigung kurz vor Weißlenreuth liegen. Der Trucker sicherte seinen Lkw in beiden Richtungen mit Warndreieck und Warnlicht ab. Als bei freier Sicht ein Pkw an dem Sattelzug vorbeigefahren war, erkannte ein entgegenkommender 37-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Hof die Situation zu spät und kam aufgrund der für die Witterungsverhältnisse und der zu hohen Geschwindigkeit ins Schleudern. Nachdem sich sein Pkw um 90 Grad drehte, stieß er mit seiner rechten Fahrzeugseite frontal gegen die Zugmaschine. Dabei wurde das Auto total beschädigt. Der Fahrer wurde mit Schnittverletzungen im Gesicht und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus nach Münchberg gebracht.





Anzeige