Eckersdorf / Scheßlitz: Zwei Mal Vorfahrt auf der B22 missachtet – 68.000 Euro Schaden

Zwei Unfälle im Zuge der Missachtung der Vorfahrt bilanzierte die Polizei am gestrigen Donnerstag (28. Februar) auf der Bundesstraße B22 in Oberfranken. Bei den beiden Kollisionen entstand ein hoher Gesamtschaden. Zudem wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt.


Unfall bei Eckersdorf

Am gestrigen Vormittag kam es auf der B22 bei Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall im Bereich einer Kreuzung. Ein 79-jähriger befuhr eine Forststraße in Richtung der B22 und wollte dann nach links in Richtung Bayreuth abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Truckers (47) mit seinem Lkw. Im Bereich der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei verletzte sich der Lkw-Fahrer am Kopf. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden betrug etwa 12.000 Euro.

Polizeiwagen beschädigt

Im Zuge der Unfallaufnahme wurde ein absicherndes Streifenfahrzeug der Polizei von einem vorbeifahrenden Lkw noch leicht beschädigt. Hier entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.


Unfall bei Scheßlitz

Bei Scheßlitz (Landkreis Bamberg) kam es am Donnerstagmorgen (28. Februar) ebenfalls zu einem schadensträchtigen Unfall auf der B22. Zudem wurden zwei Pkw-Insassen im Rahmen der Kollision leicht verletzt. Ein BMW-Fahrer (40), der aus Richtung Scheßlitz kommend nach links auf die Autobahn A70 abbiegen wollte, übersah eine entgegenkommende 37-jährige Audi-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Beide Fahrzeuglenker werden leicht verletzt

Bei dem Zusammenstoß zogen sich die Fahrzeuglenker leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 56.000 Euro. Die Pkw waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.



Anzeige