© TVO

B22 / Hainbrücke Bamberg: Beginn der ersten Bauphase

Am Montag (14. September) beginnt die erste von zwei Bauphasen zur Sanierung der Hainbrücke im Zuge des Münchner Rings (Bundesstraße B22) in Bamberg. Die Arbeiten werden bis August 2020. Die Kosten der Baumaßnahme sollen am Ende 3,8 Millionen Euro betragen.

Brücke wird umfangreich saniert

Im Rahmen der Maßnahme werden die Abdichtung, Kappen und Geländer erneuert, eine statische Ertüchtigung der 228 Meter langen Brücke durchgeführt sowie der innenliegende Hohlkasten instand gesetzt.

Verkehr wird aufrechterhalten

Der Verkehr auf der Brücke und der Bundesstraße B22 wird während der ganzen Bauzeit aufrechterhalten. Hierbei wird der Verkehr auf eine Brückenseite geleitet und an der Baustelle vorbeigeführt. Je Fahrtrichtung steht ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Nutzung des bestehenden Fußgänger- und Radwegs auf der Südseite der Brücke wird weiterhin möglich sein. Unterhalb der Brücke werden durch das Aufstellen von verschiedenen Arbeitsgerüsten Sperrungen der Wege notwendig sein. Laut dem Staatlichen Bauamt Bamberg wird aber mindestens ein Weg nutzbar bleiben.



Anzeige