© Christopher Pittrof / Archiv

B289: Verkehrsfreigabe der Anschlussstelle Untersteinach-West

Am Freitag (25. Juni) wird gegen 10:00 Uhr die westliche Anschlussstelle von Untersteinach (Landkreis Kulmbach) zur Bundesstraße B289 für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Unmittelbar im Anschluss wird die östliche Anschlussstelle von Untersteinach zur B303 für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth am Mittwoch (23. Juni) mit.

Restliche Arbeiten bis Anfang August

Mit der Fertigstellung der Anschlussstelle Untersteinach-West können somit nun abschließende Arbeiten im Bereich der östlichen Anschlussstelle in Angriff genommen werden. Laut der Baubehörde wird der für die Bauzeit provisorisch eingerichtete Kreisverkehr zur endgültig geplanten Kreuzung umgebaut. Diese Arbeiten sollen bis voraussichtlich Anfang August 2021 abgeschlossen werden.

Umleitung und provisorische Abbiegespur werden eingerichtet

Die im Bereich der Anschlussstelle-Ost befindlichen Märkte können von Untersteinach kommend über eine provisorisch eingerichtete Linksabbiegespur auf der B303 gegenüber der Guttenberger Straße (Kreisstraße KU13) angefahren werden. Der Friedhof kann von der Anschlussstelle Untersteinach-West über die Ortsumfahrung, die Einmündung in Richtung Kupferberg und der dortigen Zufahrt zur Kompostieranlage erreicht werden.

Busverkehr wird umgeleitet

Der Busverkehr (ÖPNV) wird bis zum Abschluss der Bauarbeiten im Bereich der Anschlussstellen umgeleitet. Die Ersatzhaltestelle an der ehemaligen Apotheke/Sparkasse wird nicht mehr angefahren. Die Haltestelle Untersteinach-Mitte wird von Stadtsteinach in Richtung Kulmbach (Fahrplannummern: 8352, 8353, 8355) angefahren. Die Haltestelle am Netto-Markt wird um rund 150 Meter in Richtung Guttenberger Straße an die dort provisorisch eingerichtete Buswendestelle verschoben und von den Linien von Kulmbach Richtung Stadtsteinach (Fahrplannummern: 8352, 8353, 8355) und den Linien von und in Richtung Guttenberg (Fahrplannummern: 8351 und 8358) angefahren. Für Rückfragen steht der Omnibusverkehr Franken GmbH (OVF) unter der Rufnummer 0911 / 65 00 56 65 zur Verfügung.



Anzeige