© TVO

B303 / A73 – Ebersdorf bei CO: Verschiebung der Deckenerneuerung in die Pfingstferien

Die Erneuerung der Fahrbahn-Deckschichten auf der Bundesstraße B303 - zwischen der Zeickhorner Kreuzung und der Einmündung  zur A73-Anschlussstelle Ebersdorf-West sowie auf den Anschlussstellenrampen wird aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse erst in den Pfingstferien durchgeführt. Einschließlich der Erneuerung der gesamten Markierung wird dies bis zu vier Wochen in Anspruch nehmen. Darüber informierte am Freitag (23. März) das Staatliche Bauamt Bamberg.

Weitere Arbeiten dauern bis Ende Juni 2018

Die restlichen örtlichen Arbeiten werden zwischen Anfang April und Ende Juni 2018 durchgeführt. Dazu zählen der Umbau der bestehenden A73-Einfahrt in Richtung Suhl, die Verbesserung der Situation für Rechtseinbieger am Knoten West sowie die Herstellung einer Betriebsausfahrt an der A73 zum effizienten Betrieb einschließlich für den Winterdienst.

Erste Verkehrsfreigaben bereist Ende 2017

Im September 2017 begannen die Arbeiten zum Umbau der A73-Anschlussstelle Ebersdorf bei Coburg. Die drei wichtigsten Teilmaßnahmen wurden bereits kurz vor dem Jahreswechsel für den Verkehr freigegeben werden.

Die Baumaßnahme, getragen von der Autobahndirektion Nordbayern, des Staatlichen Bauamtes Bamberg und des Landkreises Coburg, weißt Gesamtkosten von 2,5 Millionen Euro aus. Damit wird sowohl die Leistungsfähigkeit der hochbelasteten A73-Anschlussstelle entscheidend verbessert als auch den durch die Kreisstraße CO13 neu “Ortsumgehung Ebersdorf“ veränderten Verkehrsströmen Rechnung getragen.

Weiterführende Informationen
Ebersdorf b. Coburg: Nicht nach Navi fahren!
(Aktuell-Bericht vom 02.03.2018)
A73 / Ebersdorf bei Coburg: Geänderte Streckenführung macht Probleme
(Aktuell-Bericht vom 02.01.2018)


Anzeige