© Polizeipräsidium Oberfranken

B303 / Bad Alexandersbad: 19-Jähriger stirbt bei Unfall

Das Wochenende begann in Oberfranken mit einer Tragödie. Ein 19-Jähriger erlitt bei einem Unfall am frühen Samstagmorgen (8. November) auf der Bundesstraße B303 tödliche Verletzungen. Der 18-jährige Beifahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Gegen 3:30 Uhr war der junge Mann aus dem Landkreis Wunsiedel mit seinem Pkw auf der Marktredwitzer Straße in Richtung B303 unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Wagen im Bereich der Auffahrt zur Bundesstraße ins Schleudern und im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug durchbrach die Schutzplanke, fuhr über den Grünstreifen und durch angrenzendes Gestrüpp und flog dann über die Böschung auf die darunter verlaufende Bundesstraße. Der Wagen kam abschließend im gegenüberliegenden Hang zum Halt.

19-Jähriger erliegt an der Unfallstelle seinen Verletzungen

Durch den Aufprall zog sich der Teenager tödliche Verletzungen zu. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 19-Jährigen feststellen. Der 18-jährige Beifahrer verletzte sich leicht. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Sachverständiger soll Unfallursache klären

Zur Klärung der Unfallursache zog die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzu. Das zerstörte Unfallfahrzeug stellte man sicher. Der Sachschaden wurde auf 10.000 Euro taxiert.



 



Anzeige