© Verkehrspolizei Coburg

B303 / Ebersdorf bei Coburg: Schwerverletzte bei Zusammenstoß auf Kreuzung

Wie die Polizei am Samstag (01. Mai) bekannt gibt, ereignete sich am Vortag auf der B303 bei Ebersdorf (Landkreis Coburg) im Kreuzungsbereich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Autos. Hierbei überschlug sich ein Fahrzeug. Zwei Menschen wurden verletzt, darunter eine Person schwer. Der Schaden geht in die Zehntausende.

55-Jährige übersieht offenbar die rote Ampel

Nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei, verließ der 52 Jahre alte Mann aus der Oberpfalz die A73 bei Ebersdorf und überquerte geradeaus die B303 in Richtung Großgornstadt. Auf der Kreuzung stieß er mit seinem Ford mit dem SUV der 55-Jährigen aus dem Erzgebirge zusammen. Nach Zeugenangaben übersah die Frau offenbar die für sie geltende rote Ampel, so die Verkehrspolizei Coburg.

Ersthelfer befreien schwerverletzte 55-Jährige aus dem Wagen

Durch den Aufprall wurde der Nissan der 55-Jährigen gegen den hohen Randstein einer Verkehrsinsel geschleudert. Das Auto überschlug sich und kam quer auf dem Dach zum Liegen. Ersthelfer befreiten die 55-Jährige aus dem Wagen. Mit schweren Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Der 52 Jahre alte Mann erlitt leichte Blessuren. Seine Familie blieb im Wagen unverletzt.

30.000 Euro Schaden nach Unfall - Polizei sucht Zeugen

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle für zwei Stunden komplett ab. Zum Unfallhergang sucht die Verkehrspolizei Coburg Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09561 / 6450 entgegengenommen. Der entstandene Schaden beträgt 30.000 Euro.

© Verkehrspolizei Coburg© Verkehrspolizei Coburg


Anzeige