© Pixabay / Symbolbild

B303 / Schirnding: Taxifahrgäste entpuppen sich als Drogendealer

Beim Schmuggel von Crystal und Marihuana flog am späten Sonntagnachmittag (30. Juli) ein Pärchen aus dem Landkreis Kulmbach auf. Beide waren in einem Taxi aus Tschechien eingereist, als Selber Schleierfahnder sie auf der B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) aus dem Verkehr zogen.

Drogenschmuggler im Taxi unterwegs

Die Polizisten stoppten das tschechische Taxi gegen 17:30 Uhr auf der B303 bei Schirnding. Anschließend nahmen sie insbesondere die beiden Fahrgäste, eine 39-jährige Frau und ihren 45 Jahre alten Freund, genau unter die Lupe. Der Verdacht, dass die beiden Drogen aus der Tschechischen Republik eingeschmuggelt haben, bestätigte sich wenig später in der Polizeidienststelle.

Rauschgift festgestellt

In der Unterwäsche hatte der Mann, verpackt in Druckverschlusstüten, Marihuana im niedrigen zweistelligen Grammbereich versteckt. Seine Begleiterin händigte den Fahndern ein Tütchen mit einigen Gramm Crystal aus, das sie ebenfalls am Körper verborgen hatte. Nachdem die Beamten das Rauschgift sichergestellt hatten, fanden sie bei der Durchsuchung der Wohnung der beiden Tatverdächtigen noch Drogenutensilien. Beide Beschuldigte müssen sich nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.



Anzeige