© Reporter24

B303/Bad Berneck: Jaguar-Fahrer überlebt Horrorunfall unverletzt

Diese Spritztour hätte tödlich enden können. Ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg war am späten Abend des Ostermontag mit dem Jaguar seines Vaters unterwegs. Das Auto überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Fahrer wurde jedoch nur leicht verletzt.

Wie durch ein Wunder überlebte der 24-Jährige am Montagabend den Horrorunfall nahezu unverletzt. Der junge Mann war gegen 22:30 Uhr mit dem Jaguar seines Vaters auf der B303 von Bad Berneck in Richtung Bischofsgrün unterwegs. Etwa zwei Kilometer nach Julius geriet der Fahrer laut Polizeiangaben wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve ins Schleudern. Der Jaguar kam von der Straße ab, prallte rechts gegen eine Böschung und wurde von dort abgewiesen. Das Fahrzeug überschlug sich und kam völlig zerstört auf dem Dach zum Erliegen.

Fahrer und Beifahrerin fast ohne Verletzungen

Der 24-jährige Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin standen zwar unter Schock, konnten das Fahrzeugwrack jedoch fast ohne einen Kratzer verlassen. Sie blieben beide unverletzt. Der Unfallfahrer wurde durch die Polizei allerdings dennoch ins Krankenhaus nach Bayreuth gebracht. Die Beamten konnten Alkoholgeruch wahrnehmen und veranlassten einen Alkohol – und Drogentest. Das Ergebnis steht noch aus. Der Jaguar erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

 

 



 



Anzeige