© TVO / Symbolbild

B303/Schirnding: Polizei stellt geklauten BMW sicher

Erneut bewies eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Fahndung den richtigen Riecher. Samstagnacht (19.11.) geriet auf der B303 ein 5er BMW ins Visier der Schleierfahnder. Wie sich herausstellte war das Fahrzeug gestohlen. Der Fahrzeugführer flüchtete zunächst mit dem hochwertigen Fahrzeug, fuhr sich dann fest und setzte sich zu Fuß vermutlich in die Tschechische Republik ab.

Fahnder nehmen BMW ins Visier

Gegen 22:00 Uhr erweckte der BMW Kombi 530 auf der B303 die Aufmerksamkeit der Fahnder. Schnell stellte sich bei einer Überprüfung heraus, dass der Wagen in der Nacht zum Freitag im Kreis Viersen in Nordrhein-Westfalen gestohlen wurde. Der Fahrer bemerkte offenbar, dass eine Kontrolle bevorstand und gab Gas. Die folgenden Anhaltesignale missachtete er. Kurzzeitig verloren die Beamten den rücksichtslos fahrenden Flüchtigen aus den Augen. Er nutzte die Gelegenheit und verließ kurz vor Schirnding die Bundesstraße. Nur wenige Minuten später entdeckte eine weitere Fahndungsstreife den BMW bei Dietersgrün festgefahren in einer Böschung. Vom Fahrer fehlte allerdings jede Spur.

Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Fahrer

Zahlreiche Streifenbesatzungen der umliegenden Dienststellen und der Bundespolizei, sowie die Kollegen im benachbarten Tschechien fahndeten nach dem flüchtigen Fahrer. Fahndungsstreifen der oberfränkischen Polizei befuhren im Rahmen der Fahndung nach den geltenden Regelungen auch das Staatsgebiet der Tschechischen Republik. Bislang konnte der Flüchtige nicht aufgefunden werden. Den etwa zwei Jahre alten BMW stellten die Beamten zu Spurensicherungsmaßnahmen sicher. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kripo Hof in Zusammenarbeit mit den Kollegen in Nordrhein-Westfalen.



Anzeige