B303/Untersteinach: 53-Jährige auf Kollisionskurs

Wohl nur einem glücklichen Umstand und der geistesgegenwärtigen Reaktion mehrerer Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass das Fahrverhalten einer 53-jährigen Frau am Samstagvormittag (21. Februar) aus dem Kulmbacher Landkreis keine schwereren Folgen nach sich zog.

Gegen 10:00 Uhr gingen mehrere Meldungen bei der Polizei ein, dass ein blauer Kleinwagen auf der B303 von Untersteinach in Richtung Rugendorf unterwegs sei, den Mittelstreifen überfahre und gezielt in den Gegenverkehr steuere. Sofort suchten Beamte das Fahrzeug, fanden es aber erst einmal nicht. Dann gab es eine Unfallmeldung.

Unfall bei Ausweichmanöver

Gegen 10:15 Uhr war ein mit zwei Frauen besetzter Renault auf der Bundesstraße im Gemeindebereich Rugendorf unterwegs, als auch diesem die auffällige Fahrerin entgegen kam. Ein Ausweichmanöver war die einzige Möglichkeit einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Renault kam dabei jedoch von der Fahrbahn ab und wurde beschädigt. Die Insassinnen wurden leicht verletzt. Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt unvermittelt fort. Am Ende gelang es den Beamten die Frau an ihrer Wohnadresse anzutreffen. Sie muss sich nun wegen mehrere Delikte, unter anderem Straßenverkehrsgefährdung, Nötigung im Straßenverkehr und Unfallflucht verantworten. Zu den Hintergründen, die die Toyota-Fahrerin zu ihrem Verhalten veranlassten, ermittelt die Stadtsteinacher Polizei. Die Fahrerin wurde auch einer Blutentnahme unterzogen.

 



 

 



Anzeige