B4 / Großheirath: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein schwerer Unfall zwischen einem Lkw und einem Motorroller ereignete sich am Dienstagmittag (7. Juli) um 11:30 Uhr auf der Bundesstraße B4 auf Höhe der Abfahrt nach Rossach (Landkreis Coburg). Der Rollerfahrer wurde schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

Rollerfahrer prallte gegen Lkw

Der 52-jähriger Lkw-Fahrer übersah beim Überqueren der Bundesstraße mit seinem 12-Tonner einen von Coburg in Richtung Bamberg fahrenden 37-jährigen Rollerfahrer. Der Kradfahrer prallte gegen die rechte Seite des Lkw und kam dabei zu Sturz. Er blieb mit schweren Kopfverletzungen auf der Fahrbahn liegen und wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte durch Ersthelfer betreut.

37-Jähriger per Rettungshubschrauber in Klinik

Der Rollerfahrer wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Suhl geflogen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock und wurde durch einen Seelsorger betreut. Der Lkw und der Motorroller wurden auf Anordnung der Coburger Staatsanwaltschaft sichergestellt. Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils mehreren tausend Euro. Die Polizei ermittelt gegen den Lkw-Fahrer wegen Fahrlässiger Körperverletzung.

 



 



Anzeige