© News5 / Merzbach

B4 / Kemmern: Schwerer Unfall mit sechs Verletzten

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße B4 bei Kemmern (Landkreis Bamberg) wurden insgesamt sechs Personen verletzt. Vier von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Es entstand am Sonntagabend (26. November) ein Gesamtschaden in Höhe von 27.000 Euro.

76-Jährige kommt mit ihrem Pkw auf die Gegenspur

Soweit die Polizei den Vorfall bislang rekonstruierte, befuhr eine Honda-Fahrerin (76) gegen 17:00 Uhr die Bundesstraße B4, von Breitengüßbach kommend, in Richtung Hallstadt (Landkreis Bamberg). Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und streifte zunächst einen entgegenkommenden Opel eines 52-Jährigen.

Frontalzusammenstoß mit dem Auto einer Familie

Kurz darauf kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Audi eines 33-jährigen Mannes. Dieser befand sich zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Kleinkindern im Auto. Die Kinder zogen sich schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung kamen die Kinder mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Verursacherin wird im Auto eingeklemmt

Die Unfallverursacherin wurde bei dem Frontalcrash in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Mit schwerem Gerät rettete die Feuerwehr die Seniorin aus ihrem Unfallwrack. Die 76-Jährige, wie auch ihre Beifahrerin, kamen mit lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser.

B3 drei Stunden lang gesperrt

Der entstandene Gesamtschaden belief sich auf rund 27.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die B4 für mehr als drei Stunden voll gesperrt. Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Statement von Gerhard Halbig, Polizeihauptkommissar Polizei Bamberg-Land
Kemmern: Sechs Verletzte nach schwerem Unfall auf der B4
News-Flash vom Montag (27.11.2017)
Kemmern: Unfall mit vier Schwerverletzen auf der B4


Anzeige