© Verkehrspolizei Coburg

B4 / Neustadt b. Coburg: 22-Jähriger landet nach Sekundenschlaf auf Leitplanke

Nachdem ein 22-Jähriger auf der B4 bei Haarbrücken (Landkreis Coburg) einen Sekundenschlaf erlitt, verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto landete zum Schluss auf der Leitplanke, so die Polizei am Mittwoch (21. April).

22-Jähriger rutscht mit dem Wagen entlang der Leitplanke

Der 22-jährige Erzieher war am Dienstagabend (20. April) auf der B4 in Richtung Sonneberg unterwegs. In Höhe Abfahrt Haarbrücken, erlitt er einen Sekundenschlaf, weshalb er mit seinem Skoda nach rechts in die Anschlussstelle geriet. Sein Versuch, den Wagen nach links in Richtung Hauptfahrbahn zu ziehen, missglückte. Der Skoda geriet im Bereich der Anschlussstelle auf die Leitplanke, rutschte auf dieser entlang und kippte mehrmals leicht, bis er zum Stehen kam.

20.000 Euro Schaden nach Unfall

Durch den Unfall wurden mehr als 20 Leitplankenfelder beschädigt. Die Verkehrspolizei Coburg ermittelt aktuell gegen den 22-Jährigen. Der entstandene Schaden beträgt 20.000 Euro.

© Verkehrspolizei Coburg© Verkehrspolizei Coburg


Anzeige