© News5 / Merzbach

B505 / Bamberg: Autofahrer verursacht beim Überholen schweren Zusammenstoß

UPDATE (10:30 Uhr):

Wie die Polizei am Donnerstag (29. April) offiziell bekannt gab, ereignete sich am Vorabend auf der B505 in Bamberg ein schwerer Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen. Ein 52 Jahre alter Mann war kurz nach der Überleitung der A73 in Richtung Süden unterwegs und setzte trotz Gegenverkehr zum Überholen eines Kleintransporters an. Zur gleichen Zeit kam dem Fahrer eine 22 Jahre alte Frau mit ihren Wagen entgegen.

Beide Pkw prallen gegen Leitplanke

Der 22-Jährigen gelang es nicht mehr, ihren Opel ausreichend abzubremsen und auszuweichen. Sie wurde frontal getroffen und mit dem Fahrzeugheck in die Leitplanke geschleudert. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Audi um die eigene Achse und prallte in die Außenschutzleitplanke.

Drei Personen werden leicht verletzt

Sowohl der 52-Jährige als auch die 22 Jahre alte Frau und ihre Beifahrerin verletzten sich leicht und kamen ins Krankenhaus. Die beiden Autos wurden abgeschleppt. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B505 in beide Richtungen komplett ab. Der entstandene Schaden beträgt 60.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (9:00 Uhr):

Einen schweren Zusammenstoß verursachte ein Autofahrer am Mittwochabend (28. April) auf der B505 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg), als der Fahrer beim Überholen bemerkte, dass ihm auf der Fahrbahn ein Auto entgegenkam. Ersten Informationen zufolge wurden drei Menschen verletzt. Darunter zwei schwer.

Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt

Nach ersten Angaben vom Unglücksort, war der Fahrer eines Audi in Richtung Hirschaid unterwegs. Er setzte zum Überholen an und bemerkte auf Höhe des Transporters, dass ihm ein Opel entgegenkam. Der Fahrer konnte seinen Überholvorgang nicht mehr rechtzeitig abbrechen, sodass es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Audi gegen die Leitplanke.

Der Unfallverursacher verletzte sich leicht. Die beiden Frauen im Opel wurden schwer verletzt, so News5. Für die Bergungsarbeiten war die B505 in beide Richtungen für drei Stunden gesperrt. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 60.000 Euro.



Anzeige