© News5 /  Merzbach

B505 / Bamberg: Schwerverletzte durch Frontalzusammenstoß mit drei Fahrzeugen

Am Freitagmorgen (21. August) kam es zu zwei Frontalzusammenstößen auf der B505 bei Bamberg. Eine Autofahrerin (41) geriet aus bislang unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Lkw. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Unfallsituation zu spät und stieß frontal mit der Unfallverursacherin (41) zusammen. Zwei Personen wurden verletzt.

Lkw-Fahrer versucht noch auszuweichen und kann Kollision nicht mehr vermeiden

Die 41 Jahre alte Frau war mit ihrem Peugeot in südliche Fahrtrichtung unterwegs. Aus unerklärlichen Gründen geriet sie nach links in den Gegenverkehr und prallte dort frontal mit einem Lkw zusammen. Trotz Ausweichmanöver konnte der Lkw-Fahrer (52) einen Zusammenstoß mit der 41-Jährigen nicht mehr vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls geriet die 41-Jährige ins Schleudern und blieb auf dem rechten Fahrstreifen, in entgegengesetzter Richtung, stehen.

56-Jähriger prallt gegen Außenschutzplanke und dreht sich mehrfach mit Auto

Der nachfolgende 56-Jährige erkannte die Unfallsituation zu spät und rammte frontal in den Peugeot der 41-Jährigen. Er schleuderte im Anschluss gegen die Außenschutzplanke, drehte sich mehrmals und kam erst nach über 100 Metern entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Beide Autofahrer werden schwer verletzt

Beide Autofahrer erlitten schwere Verletzungen und kamen in die Klinik Bamberg. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die B505 war über eine Stunde komplett gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die frühen Vormittagsstunden.

© News5 /  Merzbach© News5 /  Merzbach© News5 /  Merzbach© News5 /  Merzbach© News5 /  Merzbach


Anzeige