© Pixabay / Collage

B85: Bau eines Geh- und Radweges bei Lösau

Nach der Winterpause werden die Arbeiten zur Errichtung eines Geh- und Radweges zwischen Lösau (KU) und der Landkreisgrenze zu Kronach ab dem 23. März in Bereich der Bundesstraße B85 fortgeführt. Später soll noch die Fahrbahndecke der B85 in Lösau erneuert werden.

Erhöhung der Verkehrssicherheit

An den Ortseingängen von Kirchleus und Lösau werden zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger Überquerungshilfen errichtet. Im weiteren Verlauf wird der Radweg parallel zur B85 mit einem Mindestabstand von 1,75  Meter geführt. Vor dem Ortseingang Lösau wird der Radweg auf einen bestehenden öffentlichen Feld- und Waldweg geleitet und somit der Anschluss an den Ortsteil Lösau hergestellt.

Um die Beeinträchtigungen der Verkehrsteilnehmer im Zuge der Bundesstraße 85 während der Arbeiten möglichst gering zu halten, ist die Verkehrsführung wie folgt geplant:

Der Großteil des neuen Geh- und Radweges wird unter Einengung der Fahrbahn und Reduzierung der Geschwindigkeit realisiert. Lediglich für die Errichtung der Überquerungshilfen an den Ortseingängen muss die Bundesstraße halbseitig mit Ampelregelung gesperrt werden.

Fahrbahnsanierung nach Fertigstellung des Weges

Im Rahmen des Geh- und Radwegbaus soll nach Fertigstellung der Überquerungshilfe in Lösau auch eine Fahrbahnsanierung der B85 in der Ortsdurchfahrt Lösau umgesetzt werden. Diese Sanierungsmaßnahme soll voraussichtlich in den Pfingstferien erfolgen.

Kosten von 1,5 Millionen Euro

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Die Kosten trägt der Bund. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für Juni 2020 geplant.



Anzeige