© News5

B85 / Kulmbach: Drei Verletzte bei Frontalcrash

Ein Unfall auf der Bundesstraße B85 zwischen Kulmbach und Bayreuth am Donnerstagabend (23. Oktober) forderte drei Verletzte. Bei dem Frontalzusammenstoß entstand zudem ein Sachschaden von 75.000 Euro.

Ein 61-jährige Kleinlaster-Fahrer aus dem Landkreis Lichtenfels geriet in Richtung Kulmbach fahrend aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrspur und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Audi A2. Der 52-Jährige Fahrer des Audis, der unter Alkoholeinfluss stand, schleuderte nach dem Zusammenstoß auf die Gegenspur und rollte noch über 50 Meter rückwärts, bis er am Fahrbahnrand zum Stehen kam. Auch der Klein-Lkw kam noch nicht zum Stehen, rollte weiter und stieß frontal gegen einen Audi SQ5 aus Nordrhein-Westfalen, der aufgrund des ersten Zusammenstoßes bereits stand.

Drei Leichtverletzte

Alle drei Fahrzeugführer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der Beifahrer im Audi SQ5 blieb unverletzt. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten verantworten. Der Fahrer des Audi A2 musste sich aufgrund seines Alkoholgeruchs einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn läuft jetzt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.



Anzeige