© News5 / Fricke

Babyleichen von Wallenfels: Obduktionsergebnisse veröffentlicht

Die Rechtsmedizin in Erlangen hat die Obduktionsergebnisse der acht toten Säuglinge aus Wallenfels (Landkreis Kronach) veröffentlicht. Die Ermittler gaben bereits sechs Tage nach dem Fund erste Ergebnisse ihrer Untersuchungen bekannt. Demnach wären sechs der Kinder lebensfähig gewesen. Es blieb noch die Frage, wer Mutter und Vater der Kinder sind.

Alle Kinder stammen vom Noch-Ehemann

Der DNA-Test in der Rechtsmedizin bestätigte jetzt, dass tatsächlich alle acht Kinder vom Noch-Ehemann von Andrea G. stammen. Was nach wie vor nicht geklärt werden konnte, ist der genaue Zeitpunkt der Geburten sowie deren Reihenfolge. Dafür waren die Leichen zu sehr verwest. Die weiteren Untersuchungen dauern hier an.

„Gewisser Tatverdacht“ gegen den Vater

Die 45-jährige Mutter sitzt bereits seit mehreren Wochen in Untersuchungshaft. Sie hatte gestanden, einige Babies lebend zur Welt gebracht und getötet zu haben. Über die möglichen Motive ist bislang nichts bekannt. Der Vater ist noch auf freiem Fuß. Laut der Polizei besteht ein „gewisser Tatverdacht“. Die Ermittlungen laufen hierzu auf Hochtouren weiter.

 

>>> MEHR AUF UNSERER SPEZIALSEITE ZU DIESEM THEMA! <<<

 

 

 



Anzeige