Bad Berneck: 62.000 Euro Zuschuss für Fuß- und Radwegbrücke

Die Regierung von Oberfranken hat der Stadt Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) 62.000 Euro für den Neubau einer Fuß- und Radwegbrücke über den Weißen Main in Bad Berneck bewilligt. Auch der Bund unterstützt die Baumaßnahme. Die Gesamtkosten werden auf rund 178.000 Euro geschätzt.

Bau hat bereits begonnen

Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Die Stadt Bad Berneck baut derzeit einen Geh- und Radweg mit einer Brücke über den Weißen Main. Das neue Bauwerk schafft eine direkte Verbindung von der August-Mittelsten-Scheid-Straße über den Fluss zum bestehenden Geh- und Radweg.

Bund übernimmt weitere Kosten von 80.000 Euro

Da an der Bundesstraße B303 kein Geh- beziehungsweise Radweg vorhanden ist, kann die kurze Verbindungsspange zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der B303 beitragen. Daher hat sich der Bund, vertreten durch das Staatliche Bauamt Bayreuth, bereit erklärt, die Hälfte der Baukosten in einer Höhe von rund 80.000 Euro zu übernehmen. Die neue Brücke ist rund 11 Meter lang und drei Meter breit. Die Arbeiten haben im Herbst 2014 begonnen und sollen im Frühjahr 2015 abgeschlossen werden.

 



 



Anzeige