Bad Rodach (Lkr. Coburg): Mann schwer verletzt – Was ist passiert?

Schwerst verletzt findet ein Autofahrer am Freitagabend einen 75 Jahre alten Mann in der Nähe von Gauerstadt bei Bad Rodach im Landkreis Coburg an einer Ortsverbindungsstraße auf. Der Senior hatte nach bisherigen Erkenntnissen an der Straße zwischen Gauerstadt zur Gedenkstätte Billmutshausen auf der daneben befindlichen Wiese Mäharbeiten durchgeführt. Dort wird er am frühen Abend noch von Verkehrsteilnehmer gesehen. Um 18:25 Uhr findet ein Autofahrer den Mann am Straßenrand gegenüber dieser Wiese, im Bereich der Einmündung zu einem Feldweg auf. Er hat schwere Kopf- und Brustverletzungen.

Verletzungen stammen wohl von einem Unfall

Der Verletzte kann von den Beamten der Kripo Coburg aufgrund seines Gesundheitszustandes noch nicht zu dem Vorfall befragt werden. Nach einer rechtsmedizinische Untersuchung, die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg erfolgt, dürften die Verletzungen des Mannes von einem Verkehrsunfall stammen. Zur Zeit laufen die Ermittlungen unter anderem wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, da sich der Unfallfahrer nicht um sein schwerverletztes Opfer kümmerte.

Die Kripo Coburg bittet die Bevölkerung um Mithilfe

  • Wer hat am Freitagabend, etwa zwischen 18 Uhr und 18:25 Uhr, Wahrnehmungen auf der Straße zwischen Gauerstadt Richtung der Gedenkstätte Billmutshausen gemacht?
  • Wem sind in Personen und/oder Fahrzeuge bekannt, die im genannten Zeitraumauf der Strecke unterwegs waren oder die im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, setzen sich bitte mit der Polizei Coburg, Tel.-Nr. 09561/645-0, in Verbindung.

Einen Bericht über den dubiosen Unfall gibt es ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 



 



Anzeige