© TVO / Symbolbild

Bad Rodach: Motorradfahrer (63) tödlich verunglückt

An der oberfränkisch-thüringischen Grenze kam es am frühen Samstagnachmittag (4. März) zu einem schweren Motorradunfall. Ein 63-jähriger Biker erlag hierbei vor Ort seinen Verletzungen. Seine Sozia wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall auf der Kreisstraße CO3

Gegen 13:00 Uhr war der 63-jährige Motorradfahrer aus Coburg mit seiner 33 Jahre alten Mitfahrerin auf der Kreisstraße CO3 vom Bad Rodacher Stadtteil Roßfeld in den Straufheimer Ortsteil Streufdorf in Thüringen unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei überholte der Biker mit seiner BMW etwa 200 Meter nach Roßfeld ein Auto.

Motorrad überschlug sich mehrfach

Beim Wiedereinscheren verlor der Mann in der leichten Linkskurve die Kontrolle über die Maschine und kam von der Fahrbahn ab. Das Motorrad überschlug sich mehrmals bevor es schließlich in einem angrenzenden Feld zum Liegen kam. Der 63-Jährige und seine Sozia trugen dabei schwerste Verletzungen davon. Ein Notarzt, der mit dem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle kam, konnte dem Mann trotz aller Bemühungen nicht mehr helfen. Der Mann verstarb vor Ort. Die lebensgefährlich verletzte Sozia wurde vom Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg kam ein Sachverständiger an den Unfallort und unterstützte die Beamten der Coburger Polizei bei der Klärung der Unfallursache. An dem Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro. Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis in den späten Nachmittag komplett gesperrt.



Anzeige