© TVO / Symbolbild

Bad Rodach: Schwere Kopfverletzungen bei Unfall erlitten

Bei einem Auffahrunfall in der Heldritter Straße von Bad Rodach (Landkreis Coburg) zog sich am späten Mittwochabend (1. Juni) eine 36-jährige Pkw-Fahrerin schwere Kopfverletzungen zu. Es entstand ein Gesamtschaden von 6.500 Euro. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

36-Jährige wird gegen die Windschutzscheibe geschleudert

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr die Frau mit ihrem Opel auf den vor ihr fahrenden Wagen eines 22-Jährigen auf. Dabei verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß mit der Front gegen eine Steinmauer. Bei dem Aufprall wurde sie mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Hierbei zog sich die 36-Jährige schwere Kopfverletzungen zu.

Alkohol die Unfallursache?

Der 22-Jährige wurde leicht verletzt. Beide Unfallbeteiligten wurden in das Coburger Klinikum eingeliefert. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten bei der Unfallverursacherin einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ob letztendlich der konsumierte Alkohol zur Verursachung des Unfalls beitrug, wird erst noch ermittelt.



Anzeige