© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Bad Rodach: Unbekannter verschließt Bienenstock – tausende Tiere sterben

Einen schrecklichen Fund machte der Besitzer eines Bienenstocks im Bad Rodacher Stadtteil Oettingshausen (Landkreis Coburg) bereits am Donnerstag (17. Juni), wie die Polizei am heutigen Dienstag mitteilte. Der Bienenkasten wurde von einem Unbekannten verschlossen. Dadurch ist sein gesamtes Bienenvolk qualvoll verendet.

Bienen bei Hitze eingeschlossen

Der Unbekannte nutzte einen Schieber, der neben dem Bienenkasten aufbewahrt wurde und verschloss damit das Einflugloch am Bienenstock. Tausende Bienen befanden sich zu diesem Zeitpunkt in dem Bienstock und konnten nicht mehr heraus fliegen. Der Bienenkasten hitzte sich so stark auf, dass alle Tiere darin starben. Den Schaden schätzt der 70-jährige Besitzer auf mehrere hundert Euro. Die Polizeiwache Bad Rodach ermittelt wegen Sachbeschädigung.



Anzeige