Bad Staffelstein: Erst geblitzt, dann gegen ein Schild gekracht

Nur wenige hundert Meter lagen für einen 18- jährigen Autofahrer zwischen einer Geschwindigkeitsmessung und einem anschließenden Unfall in der Nähe von Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) .

Überhöhte Geschwindigkeit

Der Fahranfänger befuhr die Überleitung der B173 in Richtung Autobahn A73. Die dort aufgestellte Geschwindigkeitsbegrenzung missachtete der VW Fahrer und wurde von einem Geschwindigkeitsmessgerät erfasst. Statt mit Tempo 80 war der Fahrer mit 106 km/h unterwegs.

Schadensträchtiger Unfall

Nur wenige hundert Meter nach der Messstelle kam der Fahrer von der Fahrbahn nach rechts ab und überfuhr dortig aufgestellte Verkehrszeichen. Bei dem Unfall blieb der Fahrer glücklicher Weise unverletzt. Ob die überhöhte Geschwindigkeit auch Grund war, warum der Mann nur wenige hundert Meter nach der Messstelle verunfallte, oder nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, ist noch nicht geklärt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.



Anzeige