© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Bad Staffelstein: Festnahme nach Handyraub

Nach einem Raubüberfall am Sonntagmorgen (25. Juni) in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels), bei dem einem 24-jährigen Gaststättenbesucher nahe der Bamberger Straße das Handy entwendet wurde, nahmen Polizisten am Montagabend zwei Tatverdächtige fest. Der entscheidende Hinweis auf die mutmaßlichen Räuber kam von einem aufmerksamen Zeugen.

Raub am Sonntagmorgen

Kurz vor 5:30 Uhr hielten sich der junge Mann aus dem Landkreis Lichtenfels und zwei Freundinnen auf einer Wiese in der Bamberger Straße auf. Plötzlich tauchten zwei Männer auf, mit denen sich der 24-Jährige bereits zuvor in der nahegelegenen Bar auseinandergesetzt hatte. Unvermittelt schlug einer der Unbekannten auf den 24-Jährigen ein und entwendete anschließend das iPhone des leicht Verletzten. Anschließend ergriff der Täter und sein Begleiter die Flucht in Richtung Innenstadt.

Polizei stellt Beute sicher

Am Montagabend (26. Juni) erkannte ein Zeuge (34) aus dem Landkreis Lichtenfels die beiden Tatverdächtigen in Bad Staffelstein und verständigte die Polizei. Wenig später klickten bei den zwei 34 und 28 Jahre alten Rumänen die Handschellen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Älteren wurde das Smartphone gefunden und sichergestellt. Die beiden Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten.



Anzeige