© Polizeistation Bad Staffelstein

Bad Staffelstein: Graffiti-Schmierer verursachten 15.000 Euro Schaden

Eine Serie von Sachbeschädigungen durch Graffiti-Schmierereien  im Raum Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) konnte jetzt die Polizei nach umfangreichen Ermittlungen aufklären. Die zwei mutmaßlichen Täter verursachten bei ihren Aktionen einen Schaden um die 15.000 Euro.

Beweise bei Wohnungsdurchsuchungen sichergestellt

Durch Zeugenaussagen und sich daran anschließenden Recherchen gerieten die beiden Jugendlichen in den Fokus der Polizei. Nach dem Beantragen zweier Durchsuchungsbeschlüsse wurde in den Räumen der mutmaßlichen Täter einschlägiges Material sichergestellt. Aufgefunden wurden unter anderem 30 Farbspraydosen, 44 Lackstifte sowie ein Buch, in dem die Vorlagen der gesprühten Graffiti verzeichnet waren. Weiterhin fanden die Ermittler eine geringe Menge Marihuana.

30 Sachbeschädigungen nachgewiesen

Hiermit wiesen die Beamten der Polizeistation Bad Staffelstein den beiden Tätern mehr als 30 Sachbeschädigungen an Wohnhäusern, Schulen, Bushaltestellen, Verkehrszeichen, Unterführungen, Brücken und sogar einem Feuerwehrhaus nach. Der angerichtete Gesamtsachschaden liegt dem Bericht zu Folge bei 15.000 Euro.

© Polizeistation Bad Staffelstein


Anzeige