© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Bad Staffelstein: Kollision im Kreuzungsbereich fordert Schwerverletzte

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es am Montagvormittag (25. Januar) im Kreuzungsbereich in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Zwei Personen wurden verletzt und mussten aus dem Wrack befreit werden. Der entstandene Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

69-Jähriger überquert bei Grün die Kreuzung und kollidiert mit Seniorin

Gegen 10:15 Uhr befuhr der 69 Jahre alte Jeep-Fahrer die Bamberger Straße in Richtung Lichtenfels. Die Kreuzung überquerte er geradeaus. Laut Polizei zeigte dabei die Ampel für ihn Grün. Aus der Horsdorfer Straße kam die 71 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes herausgefahren, woraufhin es zur Kollision beider Fahrzeuge kam.

Auto des 69-Jährigen kippt zur Seite um

Der Jeep wurde an der rechten Seite getroffen, drehte sich um 180 Grad und kippte aufgrund der Bordsteinkante auf die Fahrerseite. Der 69 Jahre alte Fahrer und seine Ehefrau (65) wurden im Auto eingeklemmt und konnten sich aufgrund der Schräglage nicht aus dem Wrack befreien. Die Feuerwehr entfernte die Heckklappe, woraufhin das Ehepaar befreit und das Fahrzeug auf seine vier Räder gestellt wurde.

Ehepaar kommt schwerverletzt ins Krankenhaus

Durch den Unfall zogen sich der 69-Jährige und seine Frau schwere Verletzungen zu. Sie wurden per Rettungsdienst in das Klinikum Lichtenfels gebracht. Die 71 Jahre alte Frau hingegen blieb unverletzt.

Vollsperrung der Unfallstelle

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Ortsdurchfahrt von Bad Staffelstein im Bereich des Markplatzes für eineinhalb Stunden komplett ab. Der Jeep wurde total beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von 13.000 Euro.



Anzeige